Kontakt zu uns
> Aktuelles Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können. Klicken Sie hier, um die Social-Media-Schaltflächen einzublenden. Bitte beachten Sie, dass über diese Funktionen benutzerbezogene Daten an Dritte übertragen werden können.

Falkner Maschinenbau GmbH • A-6426 Roppen • Lehne 23 • Austria

Verkaufs- und Lieferbedingungen


Präambel:
Diese Bedingungen haben Gültigkeit für alle Lieferungen an Unternehmer, soweit nicht abweichende schriftliche Vereinbarungen über
Abänderungen bestehen. Einkaufsbedingungen des Bestellers haben nur insoweit Gültigkeit, als sie mit den vorliegenden Verkaufs- und
Lieferbedingungen nicht im Widerspruch stehen.

1. ANGEBOTE
Unsere Angebote verstehen sich freibleibend und verpflichten nicht zur Lieferung. Zwischenverkauf bleibt vorbehalten. Die dem
Kunden übermittelten Unterlagen, wie Abbildungen, Zeichnungen, Gewichts- und Maßangaben und dgl. sind nur annähernd
maßgebend, soweit sie nicht ausdrücklich schriftlich als verbindlich bezeichnet sind und bleiben unser Eigentum.

2. LIEFERVERPFLICHTUNG
a) Unsere bestätigten Liefertermine gelten nur unter der Voraussetzung rechtzeitiger Klärung sämtlicher sachlichen,
technischen und kaufmännischen Einzelheiten.
b) Wir sind berechtigt, Teil- und / oder Vorlieferungen durchzuführen.
c) Nachträgliche auf Bestellerwunsch erfolgende Änderungen entbinden uns von der ursprünglich vereinbarten Lieferfrist.
d) Unvorhergesehene Umstände, bei denen eine termingerechte Lieferung ausgeschlossen ist, allgemeine Schwierigkeiten in
der Beschaffung der Rohstoffe, Betriebsstörungen in unserem Werk oder bei unseren Lieferanten,
Transportschwierigkeiten sowie alle sonstigen Zufälle, welche die Herstellung oder den Versand der Maschinen / Geräte in
wirtschaftlich nicht zumutbarem Maße beeinträchtigen, entbinden uns von der Lieferungspflicht.
e) Entschädigungen irgendwelcher Art oder wegen verspäteter Lieferung, wegen Nichtlieferung oder mangelhafter Lieferung
werden nur dann anerkannt, wenn wir einer entsprechenden Vereinbarung ausdrücklich zugestimmt haben, andernfalls
sind sie abbedungen.
f) Die in Katalogen, Prospekten, Abbildungen, Rundschreiben, Anzeigen, Preislisten und dgl. enthaltenen Angaben über
Leistungen, Maße, Gewichte und andere technische Angaben gelten nur annähernd. Konstruktionsabänderungen bleiben
vorbehalten.

3. PREISSTELLUNG UND ZAHLUNG
a) Unsere Preise verstehen sich, wenn nicht anders vereinbart, netto Kassa ohne MWSt., ab Werk, ausschließlich
Verpackung.
b) Die Zahlung hat in € (Euro) und gemäß den vereinbarten Bedingungen zu erfolgen. Bei verspätetem Zahlungseingang oder
bei Stundung werden Zinsen im banküblichen Ausmaß und ab Fälligkeitstag berechnet, zuzüglich gesetzliche
Mehrwertsteuer.
c) Zahlungen sind nur direkt an uns zu richten, unsere Außendienstmitarbeiter sind zur Annahme von Zahlungen nicht
berechtigt.
d) Die Zurückhaltung der Zahlung wegen Wandlungs-, Minderungs- oder sonstiger Gegenansprüche des Bestellers sowie die
Aufrechnung mit solchen ist ausgeschlossen.

4. EIGENTUMSVORBEHALT
Sämtliche gelieferten Gegenstände bleiben bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnung und der Nebenkosten unser Eigentum.
Der Besteller ist daher nicht berechtigt, die Ware in dieser Zeit einem Dritten zu übereignen, zu verpfänden, als Sicherstellung
anzubieten oder sonst wie zu überlassen.

5. GEFAHRENÜBERGANG
a) Der Käufer trägt alle Risiken und Gefahren des gesamten oder teilweisen Verlustes oder Unterganges der Ware, ab
Lieferung oder Annahmeverzug.
b) Bei Versendung durch den Lieferer auch bei Frankolieferung geht die Gefahr in jedem Fall mit Übergabe der Ware an den
1. Frachtführer bzw. einen Spediteur mit Übergabe an diesen auf den Besteller über. Erfolgt keine Versendung durch uns,
geht die Gefahr mit Absendung der Meldung der Versandbereitschaft auf den Besteller über.
c) Aufbewahrungsmaßnahmen gehen zu Lasen des Bestellers.

6. GEWÄHRLEISTUNG, SCHADENERSATZ
a) Die Garantiefrist beträgt 12 Monate, soweit nicht im Vertrag eine andere Frist vereinbart worden ist, gerechnet ab
Lieferdatum ab Werk bzw. ab Inbetriebnahme.
b) Die Garantiepflicht gilt nur für Mängel, die unter den vertraglich vorgesehenen Betriebsbedingungen und bei
ordnungsgemäßem Gebrauch entstehen. Sie gilt nur für Mängel, deren Ursache erst nach dem Gefahrenübergang
eingetreten ist. Für Schäden infolge natürlicher Abnützung von Verschleißteilen, wie z.B. Schneidemesser, Keilriemen, etc.
oder unsachgemäßer Bedienung haften wir nicht.
c) Der Käufer hat etwaige Mängel unverzüglich anzuzeigen. Das Auftreten von Mängeln berechtigt nicht zur Zurückhaltung
des Kaufpreises oder eines Teiles hievon.
d) Im Falle einer berechtigten Mängelrüge hat der Käufer uns die mangelhaften Teile kosten- und frachtfrei zurückzusenden.
Wir leisten eine reine Teilegarantie. Wir werden die Teile nach unserem Ermessen instandsetzen oder austauschen und
unfrei zurücksenden, weitere Gewährleistungsansprüche sind abbedungen.
e) Die Verlängerung der Gewährleistungsfrist tritt wegen einer Mängelbehebung für den davon betroffenen Teile der Maschine
nicht ein.
f) Für Fremderzeugnisse beschränkt sich die Haftung auf die Abtretung der Haftungsansprüche, die uns gegen den Lieferer
des Fremderzeugnisses zustehen. Für Gebrauchtmaschinen wird keine Gewährleistung übernommen, es sei denn, sie wird
ausdrücklich vereinbart.
g) Wir haften nur für Schäden am Werk, die Haftung für Folgeschäden wie Verlust von Material und Energie,
Produktionsausfall, Mängel an den Produkten ist ausgeschlossen und abbedungen. Wir haften nicht für Beschädigungen
die unsere Produkte verursachen.
h) Die Maschinen/Geräte dürfen erst nach genauer Durchsicht der beigelegten Bedienungsanleitung in Betrieb gesetzt
werden.

7. VERTRAGSRÜCKTRITT
Tritt der Auftraggeber, ohne dazu berechtigt zu sein, vom Vertrag zurück oder begehrt er seine Aufhebung, so hat der Auftragnehmer
die Wahl, auf die Erfüllung des Vertrages zu bestehen oder der Aufhebung des Vertrages zuzustimmen. Im letzteren Fall ist der
Auftraggeber verpflichtet, nach Wahl des Auftragnehmers einen pauschalierten Schadenersatz in Höhe von 15 % des
Bruttorechnungsbetrages oder den tatsächlich entstandenen Schaden zu bezahlen.

8. GERICHTSSTAND
Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Käufer und uns gilt das ÖSTERREICHISCHE RECHT.
Gerichtsstand für alle sich unmittelbar oder mittelbar aus dem Vertrage ergebenden Streitigkeiten ist das für uns örtlich zuständige
Gericht.